Forschungen zu Westbau und Westportal des Halberstädter Doms

Workshop am 25. Mai 2012 im Europäischen Romanik Zentrum, Merseburg

In Anknüpfung an einen Workshop im März 2011 und eine Sektion auf dem Forum Kunst des Mittelalters im September 2011 möchte das Europäische Romanik Zentrum (ERZ) die wissenschaftliche Beschäftigung mit Westbau und Westportal des Halberstädter Doms fortsetzen. In einer Diskussionsrunde zum Stand der Forschungen werden die neu angefertigten Pläne zum Westbau sowie neue Befunde und Fragestellungen durch die Arbeitsgruppe in kurzen Impulsreferaten vorgestellt. Darüber hinaus sollen auch übergeordnete Fragestellungen zur Restaurierungsgeschichte, Baugeschichte, Motivik, Stil und Ikonographie des Westportals und der Kulttradition des Ortes thematisiert werden.

Tagungsort: Europäisches Romanik Zentrum, Vortragssaal, Domplatz 7, 06217 Merseburg


Programm

Donnerstag, 24. Mai 2012, 19.00 Uhr: öffentlicher Abendvortrag
Prof. Dr. Henrik Karge (Dresden): Grabkult der Heiligen und apostolische Konkurrenz. Die Kathedrale von Santiago de Compostela und ihre aquitanischen Modelle


Freitag, 25. Mai 2012: „Forschungen zum Westbau und Westportal des Halberstädter Doms“

09.00 - 13.00 Uhr:
I.    Begrüßung (Wolfgang Schenkluhn)
II.    Stand der Diskussion (Andreas Waschbüsch)
III.    Präsentation neuer Pläne und Befunde (Heiko Brandl, Wolfgang Schenkluhn, Andreas Waschbüsch)
IV.    Neue Erkenntnisse für die Baugeschichte (Barbara Pregla, Reinhard Schmitt, Oliver Ritter, Andreas Waschbüsch)

14.00 - 17.00 Uhr:
Restaurierungsgeschichte (Barbara Pregla, Reinhard Schmitt, Oliver Ritter)
V.    Restaurierungsgeschichte (Barbara Pregla, Reinhard Schmitt, Oliver Ritter)
VI.    Vorhalle und Westportal: Bestand, Stil und Motivik (Wolfgang Schenkluhn, Andreas Waschbüsch)
VII.    Kontextualisierung des Westbaus (Hauke Horn, Andreas Waschbüsch)
VIII.    Ausblick

Detail vom Westportal des Halberstädter Doms

Der Workshop wird unterstützt von der Saalesparkasse.